Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mit der Nutzung der Seiten und Services der Bremervörder Zeitung, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.     Mehr Infos
OK

Über eine Million Besucher

Uhr
Auch die Gemeinde Gnarrenburg ist ein beliebtes Ausflugsziel im Landkreis Rotenburg. Für Urlauber und Tagestouristen gleichermaßen ist eine Torfkahnfahrt auf dem Oste-Hamme-Kanal eine beliebte Aktivität.Foto: TouROW

Rotenburg/Bremervörde. Etwa 517 000 Übernachtungsgäste und rund 1,06 Millionen Tagesausflügler und -Touristen verzeichnet der Landkreis Rotenburg pro Jahr.

Ungefähr ein Viertel der Gäste kommt, um einen Kurzurlaub oder Ferien zu machen. Das sind die zentralen Ergebnisse einer Tourismusstudie, die die regecon Gesellschaft für regionalwirtschaftliche Forschung und Beratung mbH aus Tostedt im Auftrag des Landkreises erstellt und jüngst im Ausschuss für Wirtschaft und Verkehr des Landkreises präsentiert hat.

Untersucht wurde dabei wie viele Übernachtungstouristen es tatsächlich von April 2013 bis März 2014 im Kreisgebiet gab. Zwar werden jährlich Daten vom Statistischen Landesamt Niedersachsen erhoben, diese ermitteln jedoch nur die Übernachtungszahlen von gewerblichen Gastgebern mit zehn und mehr Betten. Es galt also die zentrale Frage zu beantworten, wie viele Übernachtungsgäste auf den so genannten „Grauen Markt“ entfallen. Hierzu zählen unter anderen die nicht gewerblichen Vermieter mit unter zehn Betten, die Besucher des Hurricane-Festivals, Übernachtungsgäste in Privathaushalten sowie Gäste der Reha-Klinik Gyhum. Daneben wurde unter anderen die Herkunft, Aufenthaltsdauer, der Anlass, Aktivitäten dieser Gäste mit erhoben.

Ziel der zweiten Untersuchung war die aktuelle Bestandsaufnahme des Umfangs und der Art von tagestouristischen Aktivitäten im Landkreis. Dabei sind Tagestouristen Tagesausflügler mit privatem Ausflugsmotiv, welche ihr Wohnumfeld (eigene Stadt, Samtgemeinde oder Einheitsgemeinde) zu Freizeitzwecken ohne Übernachtung verlassen und die älter als 14 Jahre sind.

Als Ergebnis der Tagestourismusuntersuchung kann festgehalten werden, dass von April 2013 bis zum März 2014 1,06 Millionen Tagestouristen im Alter von mehr als 14 Jahren einen Ausflug im Landkreis unternommen haben. (bz)

Den kompletten Artikel können Sie in der gedruckten Ausgabe und im ePaper der BZ lesen.