Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mit der Nutzung der Seiten und Services der Bremervörder Zeitung, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.     Mehr Infos
OK

(Strand-)Picknick in Weiß

Uhr Von Theo Bick
N&E-Geschäftsführer Benjamin Bünning (von rechts), Citymanagerin Bärbel Hensel, N&E-Aufsichtsratsvorsitzender Frank Pingel sowie Bürgermeister Detlev Fischer als Schirmherr laden zum zweiten Bremervörder „White Dinner“ am 1. September um 18 Uhr ein.

Bremervörde. Die Premiere im Vorjahr war – trotz Dauerregens – bereits ein großer Erfolg. Am 1. September um 18 Uhr soll das zweite „White Dinner“ am Vörder See – diesmal hoffentlich bei Sonnenschein – ein noch stärkerer Besuchermagnet werden. Und die Chancen auf viele Teilnehmer stehen gut, soll doch im Rahmen des Picknicks in Weiß gleichzeitig der neu hergerichtete Strandabschnitt, die „SeeLounge“ eingeweiht werden.

Die Teilnahme am „White Dinner“ ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Mitgebracht werden sollten jedoch gefüllte Picknickkörbe inklusive Leckereien, Teller, Gläser und Besteck sowie weiße Tischdecken. Für etwa 100 Personen stellen die Organisatoren zusätzlich Sitzgelegenheiten (Bierzeltgarnituren) bereit. Da mehr Teilnehmer erwartet werden, empfiehlt sich jedoch auch die Mitnahme eigener Sitzgelegenheiten. Wer stattdessen lieber im Sand auf dem neu angelegten Strandabschnitt am Vörder See Picknicken möchte, sollte eine Decke mitbringen, raten die Veranstalter. Streng ist lediglich der Dresscode für den Abend: Erlaubt ist ausschließlich weiße Kleidung.

Den kompletten Artikel können Sie in der gedruckten Ausgabe und im ePaper der BZ lesen.