Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mit der Nutzung der Seiten und Services der Bremervörder Zeitung, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.     Mehr Infos
OK

Mehr Güter auf die Schiene

Uhr Von Thomas Schmidt
„Mehr Güter auf die Schiene“ – unter diesem Motto werden neben der Expertin in Sachen Alternative Verkehre, Susanne Grube vom BUND, dem Wissenschaftler Professor Dr. Uwe Höft, Forschungsschwerpunkt Seehafenhinterlandverkehr, dem Geschäftsführer der EVB, Dr. Marcel Frank, auch Vertreter der Landtagsparteien CDU, SPD, Bündnis 90/Grüne diskutieren. Für die CDU wird Karl-Heinz Bley, Vorsitzender des Arbeitskreises Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, für die SPD wird Gerd-Ludwig Will, Sprecher Häfen und Verkehr und für die Grünen wird Maaret Westphely, wirtschaftspolitische Sprecherin, an der Diskussion teilnehmen.

BREMERVÖRDE. Wie keine andere Stadt in der Elbe-Weser-Region leidet Bremervörde unter dem Schwerlastverkehr in der Innenstadt. Die einen hoffen auf die Autobahn, die anderen versprechen sich eine nachhaltige Entlastung von der Verlagerung der Güter auf die Schiene.

Vor diesem Hintergrund veranstaltet der Verkehrsclub Deutschland (VCD) am Freitag, 21. April, ab 19 Uhr eine Podiumsdiskussion unter dem Motto „Mehr Güter kommen auf die Schiene“ im Bremervörder Hotel Daub mit namhaften Experten aus Wirtschaft, Politik, Umweltschutz und Wissenschaft..

Den kompletten Artikel können Sie in der gedruckten Ausgabe und im ePaper der BZ lesen.