Lockdown für den Amateurfußball

Uhr
Bis Ende des Monats November ruht deutschlandweit der Amateurfußball.

Der kommende Wochenend-Spieltag ist der vorerst letzte im Amateurfußball für mindestens vier Wochen. Ab dem 2. November wird in Niedersachsen und allen anderen Bundesländern wegen hoher Corona-Fallzahlen kein Ball rollen. Darauf haben sich in einer Videokonferenz Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten verständigt. Der NFV-Kreis Rotenburg geht noch einen Schritt weiter. Vorstand und Spielausschuss beschlossen am Mittwochabend, dass schon am kommenden Wochenende die Spiele von der Kreisliga abwärts nicht mehr stattfinden werden. Diese Entscheidung ist auch eine Reaktion auf die stark gestiegenen Infektionszahlen im Kreis Rotenburg; insbesondere im Südkreis. Auf Landesebene soll hingegen von Freitag bis Sonntag noch gespielt werden.

Den kompletten Artikel können Sie in der gedruckten Ausgabe und im ePaper der BZ lesen.