Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mit der Nutzung der Seiten und Services der Bremervörder Zeitung, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.     Mehr Infos
OK

Kaffeebesuch mit Promi-Faktor

Uhr Frauke Siems
Nah bei den Menschen: Henning Scherf (rechts) war am Mittwoch zu Gast bei der Parkinson-Regionalgruppe Bremervörde-Zeven. In Marianne Knabbes Hofcafé nahm sich der ehemalige Bremer Bürgermeister und beliebte Buchautor Zeit für ein gemütliches Kaffeekränzchen. Fotos: Siems

Plönjeshausen. Henning Scherf, Rechtsanwalt, ehemaliger Bürgermeister der Freien Hansestadt Bremen und Deutschlands prominentester WG-Bewohner, war am Mittwoch zu Gast bei der Parkinson-Regionalgruppe Bremervörde-Zeven.

„Der lange Scherf“, wie der 2,04 Meter große 79-Jährige von sich selbst sagt, besuchte den Gesprächskreis um Ingrid Wittenberg in seiner Funktion als Schirmherr der Deutschen Parkinson Vereinigung. In der Regionalgruppe Bremervörde-Zeven kommen Betroffene und Angehörige zusammen. Die Treffen an jedem zweiten Mittwoch im Monat dienen dem Informations- und Erfahrungsaustausch. Niemand solle mit seiner Angst, der Hilflosigkeit und vielleicht sogar Verzweiflung allein bleiben, das ist der Gruppe wichtig.

Den kompletten Artikel können Sie in der gedruckten Ausgabe und im ePaper der BZ lesen.