Durchfahrt streng verboten!

Uhr Theo Bick
Die Arbeiten an der Bundesstraße 74 haben begonnen: Der alte Radweg wurd bereits komplett abgetragen und wird in diesen Tagen neu angelegt. Danach bekommt die Straße ihre neue Asphaltdecke.Fotos: Bick (2)

Seit dem 21. Oktober wird zwischen Elm und Bremervörde an der Sanierung der B74 gearbeitet. Die Durchfahrt für Pkw- und Lkw ist untersagt. Doch längst nicht alle Verkehrsteilnehmer halten daran.

Es gebe viele Leute, die trotz der eindeutigen Beschilderung versuchen, die Bundesstraße 74 zwischen Elm und Bremervörde zu befahren, teilt die Polizei Bremervörde auf BZ-Anfrage mit. Aus diesem Grund führten die Beamten in den vergangenen Tagen in unregelmäßigen Abständen Verkehrskontrollen in dem Bereich durch. Mit großem Erfolg: Exakte Zahlen liegen zwar nicht vor, aber alleine bei einer Kontrolle am Sonntag haben die Beamten mehr als zehn Personen erwischt, die die Baustelle unerlaubterweise passieren wollten.

Zwar ist der Abschnitt zwischen dem Ortsschild Elm und der Brücke über den Oste-Schwinge-Kanal zurzeit offiziell gesperrt, aber weil zunächst der parallel zur Bundesstraße verlaufende Radweg erneuert wird und die bislang unangetastete Straße als Umleitung für Radfahrer und Fußgänger fungiert, können sich Autofahrer unter Umständen unerlaubterweise an Baufahrzeugen und Arbeitern vorbeimogeln.

Den kompletten Artikel können Sie in der gedruckten Ausgabe und im ePaper der BZ lesen.