Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mit der Nutzung der Seiten und Services der Bremervörder Zeitung, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.     Mehr Infos
OK

Die Wohnmobilisten sind wieder da

Uhr Von Thomas Schmidt
Über 160 Wohnmobilisten aus ganz Deutschland lassen sich in diesen Tagen beim traditionellen Silvestertreffen in Gnarrenburg verwöhnen. Foto: Schmidt

Gnarrenburg. Sie kommen aus Aachen, Gera, Kleinmachnow oder Kappeln an der Schlei:Über 160 Wohnmobilisten aus ganz Deutschland lassen sich in diesen Tagen beim Silvestertreffen in Gnarrenburg verwöhnen – vor allem vom Touristikverein Gnarrenburg, der für die 21. Ausgabe des traditionellen Treffens wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt hat. Auftakt für fünf ereignisreiche Tage war am Montagabend die zünftige Begrüßungsfeier mit Schweinshaxe, Sauerkraut und der großen Tombola des Wirtschafts-Interessen-Rings (WIR).

Wie eng sich die Gemeinde Gnarrenburg inzwischen mit den Wohnmobilisten verbunden fühle, machte Gemeindebürgermeiester Axel Renken in einer herzlichen Begrüßungsansprache deutlich. Sein Sohn sei inzwischen 21 und kenne Gnarrenburg gar nicht ohne die Wohnmobilisten, die zwischen den Jahren nach Gnarrenburg kommen. Und so gehe es längst vielen Bürgern: Viele können sich Gnarrenburg ohne Wohnmobilistentreffen nicht mehr vorstellen und das sei gut so, freute sich Renken über die Besucher. Die Freude wird geteilt von der Gnarrenburger Wirtschaft, die sich über den Kaufkraftzuwachs unmittelbar nach dem Weihnachtsgeschäft freut.

TV-Tipp: Sat 1, 17.30 Uhr, 4. Januar., Die Wohnmobilisten kommen.

Den kompletten Artikel können Sie in der gedruckten Ausgabe und im ePaper der BZ lesen.