Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mit der Nutzung der Seiten und Services der Bremervörder Zeitung, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.     Mehr Infos
OK

Brückenabriss hat begonnen

Uhr Von Thomas Schmidt
Die Schwimmpontons für den Abriss wurden bereits am Montag zu Wasser gelassen. Der Brückenabriss dauert mehr als zwei Wochen. Foto: Schmidt

BREMERVÖRDE. Am Montag hat der Rückbau der historischen Eisenbahnbrücke über die Oste in Bremervörde begonnen. Wie berichtet, muss das historische Bauwerk aus Naturschutzgründen weichen, nachdem die neue Eisenbahnbrücke im Frühjahr in Betrieb genommen wurde.

Wie schon der Bau der neuen Brücke ist auch der Abriss des maroden Bauwerks ein aufwändiger Prozess, der voraussichtlich mehr als zwei Wochen dauern wird. Die Ingenieure der Spezialfirma Regrata aus Verden haben für die Arbeitsgemeinschaft „Ostebrücke“ in Abstimmung mit der EVB ein ausgeklügeltes Demontagekonzept entwickelt, das insgesamt vier Bauphasen vorsieht.

Den kompletten Artikel können Sie in der gedruckten Ausgabe und im ePaper der BZ lesen.