Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mit der Nutzung der Seiten und Services der Bremervörder Zeitung, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.     Mehr Infos
OK

Brillit: Wolf nähert sich Pony

Uhr Von Thomas Schmidt
Auf dem Foto ist er nur klein zu erkennen, doch die Sorgen sind groß, die der Wolf den Bürgern in Brillit bereitet: In der Hegebuschstraße schlich ein Wolf am Sonntag am hellichten Tag durch eine Wohnstraße und interessierte sich auffallend lang für ein kleines Pony. Foto: bz

Brillit. Es war ein Schreck in der Morgenstunde. Bis auf wenige Meter näherte sich am Sonntagvormittag ein Wolf einem Zwergpony und einem Pferd auf der Weide des Brilliter Landwirts Thorsten Kück. Besucher seines Nachbarn haben die Begegnung an der Hegebuschstraße mit der Handykamera dokumentiert.

Der Landwirt ist besorgt. „Das Pony und das Pferd können sich womöglich noch wehren, doch meine Kälber hätten wahrscheinlich keine Chance“, sagt Thorsten Kück. Der „Brilliter Wolf“ ist die zweite Sichtung im Nordkreis. Erst im Januar konnte ein Wolfspaar in Heinschenwalde nachgewiesen werden: Wie berichtet, war ein Wolfspaar in eine Fotofalle getappt.

Den kompletten Artikel können Sie in der gedruckten Ausgabe und im ePaper der BZ lesen.