Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mit der Nutzung der Seiten und Services der Bremervörder Zeitung, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.     Mehr Infos
OK

„Haus am See“ öffnet wieder: Start am 18. Mai

Uhr
Seit Jahresbeginn ist das „Haus am See“ geschlossen. Jetzt steht fest: Am 18. Mai wird es wieder eröffnet. Foto: Klöfkorn

Bremervörde. Jetzt steht es fest: Rechtzeitig vor dem Pfingstfest soll das „Haus am See“ unter neuer Leitung wieder eröffnen. Start ist am Freitag, 18. Mai. Das hat die stadteigene Natur- und Erlebnispark (N&E) GmbH jetzt mitgeteilt.

Nachdem der ehemalige Betreiber Ralf Pülsch im vergangenen Jahr den jahrzehntelang bestehenden Pachtvertrag mit der N&E gekündigt hatte, bewarben sich mehrere interessierte Betreiber mit unterschiedlichen Konzepten als neue Pächter. Der Aufsichtsrat der Gesellschaft entschied sich schließlich für den Unternehmer Jörg Schmidt aus Stade.

Während des Auswahlverfahrens für die Pächternachfolge sei den Verantwortlichen der N&E GmbH und der Stadt Bremervörde, die Eigentümerin des „Haus am See“ ist, immer deutlicher geworden, dass bei dem in die Jahre gekommenen Gebäude ein erheblicher Investitionsbedarf bestand. (bz)

Den kompletten Artikel können Sie in der gedruckten Ausgabe und im ePaper der BZ lesen.